jkweb programmiert für Vanillaplan!

Ingrid Stalder
de Ingrid Stalder Customer Success 27.08.2020

Auf die Firma jkweb sind wir über «Umwege» gestossen. Auf der Suche nach einer Webagentur haben wir von einem befreundeten Startup den Kontakt zu jkweb erhalten. Bei einem ersten Treffen mit Pascal Josephy wurde klar, dass jkweb nicht nur eine Webagentur ist, sondern auch komplexe Webapplikationen für Kunden erstellen.

Die junge Webagentur jkweb wurde von Pascal Josephy und Jeremias Kläui im 2011 gegründet. Die Firma ist mittlerweile eine Aktiengesellschaft und beschäftigt über 30 motivierte, junge Mitarbeitende. Das multidisziplinäre Team aus Grafikern und Entwicklern erstellen flexibel und motiviert Webseiten für bekannte Kunden: Novartis, Universität Basel oder ETH Entrepreneur Club, aber auch für Startups: MyCamper oder Working Bicycle, um nur einige wenige Projektnamen zu nennen.
Ihren Fokus setzen sie auf die Gestaltung und Programmierung von einfachen oder aufwändigen Webseiten
Zusätzlich realisieren die gut ausgebildeten Entwickler komplexe Webapplikationen, welche auf die Anforderungen ihrer Kunden zugeschnitten sind. Dazu gehören Lösungen zu Datenbanken, API-Schnittstellen, Frameworks und weitere.

Im Frühling dieses Jahres haben wir beschlossen, unsere Kapazitäten für Softwareentwicklung zu erweitern und haben uns zur Entwicklung einer generischen Schnittstelle an jkweb gewendet. Das Timing war ideal und seit April unterstützt uns Elias Bernhaut von jkweb. Er hat nach seiner Ausbildung als Informatiker EFZ an der UNI ZH seinen Bachelor in Informatik abgeschlossen und ist nun ein Mitglied des jkweb Teams.

Aber was ist eine generische Schnittstelle? Unser Konzept ist die Erstellung einer unabhängigen Schnittstelle, um beliebige Daten zwischen unterschiedlichsten Systemen zeit- und / oder ereignisgesteuert auszutauschen. Die Aufgabe war nicht ganz einfach, doch der erste Durchstoss ist erfolgt. Ereignisdaten aus Vanillaplan können in einen Google Kalender repliziert werden. Nun werden weitere Schnittstellen von verschiedenen Systemen an die generische Schnittstelle angebunden, so dass Daten beliebig ausgetauscht werden können.

Remi und Elias kommunizieren mehrmals pro Woche über Videokonferenz und legen die nächsten Programmierschritte gemeinsam fest. Das funktioniert sehr gut.
Elias hat uns aber auch noch beim Austüfteln zu einer grafischen Darstellung für unsere Webseite unterstützt. Das war recht knifflig. Dank seiner Idee konnte das Problem elegant gelöst werden.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und eure Unterstützung!

https://jkweb.ch/de/

Wenn Sie mehr über unsere Schnittstelle erfahren möchten oder Interesse an einem Pilot haben, dann wenden Sie sich einfach unverbindlich an unsere Technik.